Historie

Historie der HSV-Panthers

Die HSV-Panthers (bis 2017: Hamburg Panthers) sind ein deutsches Futsal-Team aus Hamburg. Die Mannschaft gewann viermal die Deutsche Futsal-Meisterschaft und ist damit Deutscher Rekordmeister. Gegründet im Jahr 2011 von Onur Ulusoy konnten die Hamburg Panthers gleich in der Premieren-Saison die Norddeutsche Meisterschaft gewinnen. Durch einen 4:2-Finalsieg über die Futsal Panthers Köln wurden die Hamburger im Anschluss sogar erstmals Deutscher Futsal-Meister. Ein Jahr später verteidigten die Panthers den Deutschen Meistertitel durch einen 6:3-Erfolg über den UFC Münster. Mit dem dritten Meistertitel nach einem 7:4 gegen Holzpfosten Schwerte wurde das Team vom damaligen Spielertrainer Onur Ulusoy zum deutschen Rekordmeister. Auf internationaler Ebene gelang den Panthers im Jahre 2014 erstmals die Qualifikation für die Hauptrunde des UEFA-Futsal-Cups, wo die Mannschaft alle drei Gruppenspiele verlor. Zwei Jahre später waren die Hamburger gegen die internationale Konkurrenz ebenfalls chancenlos und mussten sich erneut in allen drei Partien geschlagen geben.

 

Im September 2017 traten die Panthers dem Hamburger SV bei und nahmen als HSV-Panthers an der neu geschaffenen Regionalliga Nord teil. Dort sicherte sich das HSV-Team gleich in der Debütsaison die Meisterschaft und scheiterte bei den Deutschen Futsal-Meisterschaften 2018 im Halbfinale am späteren Deutschen Meister VfL 05 Hohenstein-Ernstthal. Nur ein Jahr später verpassten die Rothosen in einem umkämpften DM-Finale knapp den Titel als sich das Team um die Deutschen Nationalspieler Ian-Prescott Claus, Michael Meyer, Onur Saglam und Nico Zankl dem TSV Weilimdorf aus Stuttgart mit 4:5 geschlagen geben mussten. 

 

Die Regionalliga-Spielzeit 2019/20 wurde aufgrund der Entwicklungen rund um das Coronavirus abgebrochen. Trotzdem kämpften in der Folge acht Vereine, darunter auch die HSV-Panthers, um die Deutsche Meisterschaft. Im Viertelfinale unterlag das HSV-Team nach einer 2:0-Führung dem MCH Futsal-Club Sennestadt mit 5:3. In der Saison 20/21 qualifizierten sich die HSV-Panthers souverän für die Endrunde um die Deutsche Futsal-Meisterschaft. Im Viertelfinale hatten die HSV-Futsaler mit dem bis dato amtierenden Titelträger, VfL 05 Hohenstein-Ernstthal, eine echte Herausforderung zu bewältigen, die sie mit einem knappen 4:2-Erfolg n.V. meisterten. Im Halbfinale gab es nach einem 1:3-Rückstand in der ersten Halbzeit ein spektakuläres 4:3 n.V. Erst im Endspiel mussten sich die Rothosen dem TSV Weilimdorf aus Stuttgart mit 3:1 geschlagen geben, der damit nach 2019 seinen zweiten Meistertitel feierte.

 

 

Erfolge

 

Deutscher Futsal-Meister (2012, 2013, 2015 & 2016) als Hamburg Panthers

 

Deutscher Vizemeister (2019, 2021)

 

Norddeutscher Futsal-Meister (2012, 2015, 2016, 2018, 2019, 2021)